Logo

ATELIER SIGRID JONAK

Archiv

Extrempunkte Europas

Vernissage, Dezember 2019, in der Galerie Burn-in, 1040 Wien, Argentinierstraße 53.

In der Ausstellung "Extrempunkte Europas" geocodiert die österreichische Malerin Sigrid Jonak 16 für sie höchst relevante Standorte und zeigt in einer von unterschiedlichsten Stilen geprägten Serie, die reizvolle Schönheit und Schroffheit der geografischen Endpunkte unseres Kontinents.

Sie wählte Endpunkte, die von zerklüfteten Steinformationen, Wind, Wetter und jahrhundertealter Geschichte geprägt sind. Jonak interpretiert diese in verschiedensten Techniken der Acrylmalerei und implementiert die dazugehörigen Koordinaten als besonderes Spezifikum direkt aufs Kunstwerk.

Die Recherchearbeiten zu diesem Zyklus offenbarten die wechselnden historischen, politischen und weltanschaulichen Veränderungen und deren Dynamik von Entwicklungen, die diese Extrempunkte zwangsläufig, nicht nur in der brisanten Gegenwart, mit sich bringen.

Sigrid Jonak, Dr. Franz Fiedler, Vernissage Extrempunkte Europas   Sigrid Jonak, Vernissage Extrempunkte Europas

Sigrid Jonak, Vernissage Extrempunkte Europas   Sigrid Jonak, Vernissage Extrempunkte Europas

Am 19. Dezember 2019 las Dr. Gerhard Jelinek, österreichischer Journalist, Fernsehmoderator und Buchautor, aus seinem aktuellen Buch „Neue Zeit 1919: Ein Jahr zwischen Hoffnung und Entsetzen“ und schilderte in leuchtenden Farben über ein Jahr zwischen Zuversicht und Ungewissheit, Freude und Leid, Hoffnung und Entsetzen.

Sigrid Jonak, Extrempunkte Europas, Lesung Dr. Gerhard Jelinek   Sigrid Jonak, Extrempunkte Europas, Lesung Dr. Gerhard Jelinek

Quo vadis?

Vernissage, September 2018, im "Quo vadis?", 1010 Wien, Stephansplatz 6. Dompfarrer Toni Faber eröffnete die Ausstellung, Mag. Anita Egger hielt die Laudatio. Auf dem Gemeinaschaftsfoto: Bürgermeister von Wiener Neudorf Herbert Janschka mit Gattin, Mag. Daniela Köder, Leiterin des "Quo vadis?", Sigrid Jonak und Dompfarrer Toni Faber.

Die Ausstellung umfasste 23 Bilder von Sigrid Jonak, welche Wien und den Stephansdom zeigen - von hoch oben auf Dächern und von wenig bekannten Standorten aus gesehen. Jedes Bild ist bewusst in einer anderen Technik der Acrylmalerei ausgearbeitet. Die unterschiedlichen Malweisen und Farbgebungen lassen die Orte in einer ungewohnten Perspektive, neu und frisch erscheinen.

Sigrid Jonak, Toni Faber, Bbm. Herbert Janschka, Vernissage Quo Vadis?   Sigrid Jonak, Toni Faber, Vernissage Quo Vadis

Sigrid Jonak, Toni Faber, Vernissage Quo Vadis   Sigrid Jonak, Vernissage Quo Vadis

Sigrid Jonak, Vernissage Quo Vadis   Sigrid Jonak, Vernissage Quo Vadis

Die Künstlerin unterstützte mit dieser Ausstellung das Hospiz Rennweg.

Gemeinschaftsausstellungen

Gemeinschaftsausstellung, Oktober 2015, im Museum von Laxenburg. Bürgermeister Ing. Robert Dienst eröffnete die Ausstellung.

Vernissage Sigrid Jonak , Bürgermeister Ing. Robert Dienst   Vernissage Sigrid Jonak , Bürgermeister Ing. Robert Dienst

Gemeinschaftsausstellung im Rahmen der "Tage des offenen Ateliers".

 

Gemeinschaftsausstellung im Oktober 2014 in Donnerskirchen, Burgenland. Die Eröffnung der Ausstellung fand durch Vizebürgermeister Franz Fuhrmann statt.

Sigrid Jonak, Vernissage Donnerskirchen   Sigrid Jonak, Vernissage Donnerskirchen

Atelier SJ, Kaiserin - Elisabethstraße, Mödling

Von 2004 bis 2014 betrieb Sigrid Jonak ihr Atelier in Mödling, welches sie als offene Werkstatt führte. Im Jahr 2006 erfolgte ein Standortwechsel von der Hauptstraße in die Fußgängerzone.

Sigrid Jonak, Atelier/offene Werkstatt Mödling   Sigrid Jonak, Atelier/offene Werkstatt Mödling

Sigrid Jonak, Atelier/offene Werkstatt Mödling   Sigrid Jonak, Atelier/offene Werkstatt Mödling

Das Atelier war eine offene Werkstatt. Interessierte konnten dabei zusehen, wie die Werke entstanden und diese dann käuflich erwerben. Während dieser Zeit erteilte sie auch vielen Personen, Kindern wie Erwachsenen, Malunterricht.

Sigrid Jonak, Malunterricht

Im September 2006 erfolgte die Eröffnung des Atelier SJ durch Bürgermeister Hans-Stefan Hintner.

Sigrid Jonak und Hans-Stefan Hintner, Eröffnung, Atelier/offene Werkstatt Mödling   Sigrid Jonak, Eröffnung, Atelier/offene Werkstatt Mödling

Sigrid Jonak, Eröffnung, Atelier/offene Werkstatt Mödling   Sigrid Jonak, Eröffnung, Atelier/offene Werkstatt Mödling

Atelier SJ, Hauptstraße Mödling

2004 war der Beginn des eigenen, selbst geführten Ateliers in Mödling, Hauptstraße 56. Zwei Jahre später musste Sigrid Jonak den Standort wieder aufgeben, weil die Vermieterin Eigenbedarf angemeldet hatte.

Sigrid Jonak, Ateliers in Mödling   Sigrid Jonak, Ateliers in Mödling

Sigrid Jonak, Ateliers in Mödling   Sigrid Jonak, Ateliers in Mödling

Sala Terrena

Im Jahr 2000 präsentierte die Künstlerin ihre Steinskulpturen und Steinreliefs in der Sala Terrena, Mödling. Die Ausstellung wurde persönlich vom damaligen Bügermeister Harald Lowaschek eröffnet.

Sigri Jonak Vernissage Skulpturen, Sala Terrena Mödling, Bgm. Harald Lowaschek   Sigri Jonak Vernissage Skulpturen, Sala Terrena Mödling, Bgm. Harald Lowaschek

Sigri Jonak Vernissage Skulpturen, Sala Terrena Mödling, Bgm. Harald Lowaschek   Sigri Jonak Vernissage Skulpturen, Sala Terrena Mödling, Bgm. Harald Lowaschek

Steinbearbeitung

1997 erfolgte der Beginn der Steinbearbeitung im eigenen Garten. Aus großen Sandsteinplatten wurde ein Steinmosaik in Form einer Doppelschnecke gelegt.

Aus den vielen Steinresten wurden in mühevoller Arbeit Reliefbilder gefertigt. Jeder einzelne Stein musste in Form gebracht und geschliffen werden.

Sigrid Jonak Steinbearbeitung

 

Malerei

Seit ihrer Kindheit übte das Malen auf Sigrid Jonak eine große Faszination aus. Schon während der Schulzeit besuchte sie Malkurse und lernte die Techniken von Grund auf. Sie verfeinerte ihren Malstil in zahlreichen Workshops. Nach den ersten Ausstellungen in Wien und anderen Bundesländern leitete sie Malseminare.

Sigrid Jonak malend   Sigrid Jonak malend

Sigrid Jonak malend

 

SEITENANFANG